Es geht weiter…!

30.000 Unterschriften haben im Frühjahr 2012 hunderte engagierte Frauen und Männer innerhalb weniger Wochen in ganz Sachsen gesammelt, um gegen den von der sächsischen Regierungskoalition geplanten verschärften Preiswettbewerb unter den Rettungsdiensten zu protestieren. Beteiligt hatten sich Rettungsassistenten aus allen sächsischen Landkreisen und von allen Hilfsorganisationen. Mitte Mai übergaben sie gemeinsam in fast 20 Ordnern ihre Petition “Rettet den Rettungsdienst!” an den Präsidenten des Sächsischen Landtages. Der
sagte zu, die vorgebrachten Sorgen ernst zu nehmen und die Einwände prüfen zu wollen. CDU und FDP haben den Gesetzentwurf zum neuen Brandschutz-, Rettungsdienst- und Katastrophenschutzgesetz (BRKG) darauf hin noch einmal überarbeitet. Das ist unser Erfolg! Der Innenausschuss des Sächsischen Landtages wird nun am 28. Juni 2012 über den Gesetzentwurf beraten. Endgültig verabschiedet wird das geänderte Gesetz dann in der Plenarsitzung am 11./12. Juli 2012.

Die Debatte um das neue BRKG hat zwei Dinge ganz deutlich gemacht: 1. Nichts kommt von selbst. Man muss sich für seine Interessen einsetzen, sonst fallen sie unter den Tisch. Und 2. wurde klar: Zusammen können wir viel Wirbel machen und so manches erreichen! Deshalb soll es weitergehen. Wir laden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sächsischen Rettungsdienste und alle Interessierten herzlich zu einem unserer drei regionalen Vernetzungstreffen ein!

Region Chemnitz
Mittwoch, 4. Juli 2012, 19:00 bis 21:00 Uhr
Georg-Landgraf-Forum, Dresdner Str. 38-40 in 09131 Chemnitz

Region Leipzig
Donnerstag, 5. Juli 2012, 19:00 bis 21:00 Uhr
Volkshaus Leipzig, Karl-Liebknecht-Str. 30-32 in 04107 Leipzig

Region Dresden
Montag, 9. Juli 2012, 19:00 bis 21:00 Uhr
Volkshaus Dresden, Schützenplatz 14 in 01067 Dresden

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.